Warzenarten

Warzen sind Wucherungen in der Oberhaut, meist an den Händen, dem Gesicht oder den Füßen die durch Papillonmaviren verursacht werden. Der Virentyp bestimmt die Warzenart. Die unterschiedlichen Warzenarten treten bevorzugen unterschiedliche Körperregionen in denen sie auftreten. Es existieren 7 verschiedene Arten von Warzen:

Warzen entfernen Warzenarten

Warzenarten – Dornwarzen

An der Fußsohle treten insbesondere Dornwarzen, auch Fußwarzen genannt, auf. Meist treten die recht großen Warzen an den Zehen oder an der Ferse. Die Dornenwarze ist mit einem Dornenstachel vergleichbar, der in die Haut eintritt. Das Gewicht des eigenen Körpers unterstützt das Eindringen der Dornwarze in den Fuß und verursacht Schmerzen beim Auftreten. Ursache ist das Auftreffen des Warzendorns auf die Knochenhaut. Durch die Ansteckungsgefahr sollten öffentlichen Schwimmbäder gemieden werden.

 

Warzenarten – Feigwarzen

Feigwarzen treten im Anal- und Genitalbereich auf. Die Ansteckungsgefahr ist hoch, wobei die Feigwarzen meist bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr übertragen werden. Die oft in Gruppen auftretenden Warzen sind meist weiß -gräulich bis bräunlich und nur 2-5 Millimeter groß. Bei einer Infektion mit einer Feigwarze kontaktieren Sie in jedem Falle einen Arzt.

 

Warzenarten – Plane Warzen Flachwarzen

Flachwarzen treten im Gesicht, am Hals und an den Armen sowie den Händen auf, teilweise in Gruppen von 80-120 Warzen. Besonders Kinder und Jugendliche sind betroffen. Wie der Name vermuten lässt sind sie flach und nur 1-6 Millimeter groß. Im Unterschied zu Feigwarzen sind Flachwarzen jedoch gutartig und somit ungefährlich. Oftmals ist eine Behandlung nicht notwendig und die Flachwarzen bilden sich von selbst zurück.

 

Warzenarten – Dellwarzen

Genau wie Flachwarzen sind häufig Kinder und Jugendlich von Dellwarzen betroffen. Diese treten meist im Gesicht, am Hals, den Armen aber auch an den Beinen auf. Der Name resultiert aus einer Delle die mit weißlich/transparenten Flüssigkeit gefüllt ist und sich entleert, wenn Druck auf die Delle ausgeübt wird. Davor sind unbedingt die Finger zu waschen und desinfizieren. Vor der Entstehung der Dellen bildet sich ein rötlicher Ausschlag.

 

Warzenarten – Alterswarzen

Ab dem einem Alter von 45 Jahren treten die sogenannten Alterswarzen auf. Die Geschwülste sind vorwiegen im Gesicht, sowie an den Händen und an Brust und Rücken zu finden und stehen von der Haut ab. Die meist bräunlichen bis schwarzen, runden Alterswarzen sind nicht anstecken, ihre Ausbreitung wird aber durch Sonnenlicht begünstigt. Da die Warzen das älter werden begleiten, nimmt ihre Anzahl ab dem 45. Lebensjahr weiter zu. Für die Alterswarzen besteht kein akuter Handlungsbedarf, da sie in so gut wie allen Fällen absolut harmlos sind.

 

Warzenarten – Pinselwarzen

Auch die Pinselwarzen treten verstärkt im Alter auf und befinden sich im Gesicht, an den Augen, sowie am Hals. Durch eine Rasur oder durch Abtrocken verbreitet sich diese Warzenart in manchen Fällen. Prinzipiell sind Pinselwarzen harmlos aber werden aus optischen Gründen oftmals entfernt.

 

Warzenarten – Stachelwarze

Stachelwarzen sind hauptsächlich an den Händen und im Gesicht vorzufinden. Die harmlose aber ansteckende Warzenart tritt unabhängig von Alter und Geschlecht auf. Stachelwarzen verursachen einen unangenehmen Juckreiz. Durch Kratzen, insbesondere mit ungewaschenen Händen führt jedoch zu Entzündungen und der Verbreitung der Stachelwarze. Die stecknadelgroßen Geschwülste führen zur Verhornung der Haut.

Letzte Beiträge