Vorbeugung von Warzen

Vorbeugung vor Warzen

Um Warzen wirkungsvoll vorzubeugen, ist vor allem ein starkes Immunsystem wichtig. Denn bei einer geschwächten Abwehr haben alle Krankheitserreger leichtes Spiel, so auch die Papilloma-Viren, die Warzen auslösen. Ältere Menschen, Kinder und Menschen mit Neurodermitis sind ebenfalls anfälliger für Warzen.

Um das Ansteckungsrisiko zu vermindern, ist alles gut, was das Immunsystem auf Trab bringt: vitaminreiche Ernährung, Bewegung an der frischen Luft, ausreichend Schlaf. Beim Sport, im Schwimmbad und in der Sauna immer Badeschlappen tragen. Nach dem Baden sollten die Finger- und Zehenzwischenräume sorgfältig mit einem handtuch getrocknet werden. Beim Geschlechtsverkehr Kondome verwenden, um eine Ansteckung mit Feigwarzen zu vermeiden.

Vorbeugung von Warzen

Hat man breits eine Warze, sollten Handtücher ausschließlich alleine genutzt werden und nicht mit anderen Familienmitgiedern gemeinsam verwendet werden. Außerdem sollten Sie Handtücher und Kleidung, die direkt mit der Warze in Berührung kommen, stets bei 60 Grad waschen.

Seit einigen Jahren gibt es eine Impfung gegen humane Papillomaviren. Diese kann eine Infektion mit einigen HPV-Typen verhindern. Die Impfung wird bei Mädchen durchgeführt, die noch einen Geschlechtverkehr hatten. In der Regel wird im Alter zwischen 9 und 15 Jahren geimpft. So verringert man nicht nur das Risiko einer Gebärmutterhalskrebserkrankung, sondern beugt auch der Bildung von Feigwarzen vor.

Vorbeugung von Warzen – Tipps

Einige Maßnahmen können möglicherweise verhindern, dass man sich bei betroffenen Menschen ansteckt, beziehungsweise seinerseits die Viren auf andere Menschen überträgt:

Teilen Sie Handtücher, Schuhe und Socken nicht mit anderen Menschen.
Laufen Sie in Schwimmbädern, Gemeinschaftsduschen und Umkleidekabinen nicht barfuß herum.

Bedecken Sie vorhandene Warzen vor dem Schwimmen mit einem wasserfesten Pflaster.
Fassen Sie die Verrucae nicht an.

Außerdem sollten Sie es vermeiden, an Warzen zu kratzen, um die enthaltenen Viren nicht auf andere Stellen Ihres Körpers oder auf andere Menschen zu übertragen.

 

Letzte Beiträge