Dornwarzen

Aufgrund der Infektion mit Papillomaviren (HPV) treten harmlose Dornwarzen meist auf den Fußsohlen auf und können Schmerzen beim Laufen hervorrufen.  Schätzungen zufolge leidet jeder 10. unter Dornwarzen bzw. Planarwarzen und erkrankt im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Durch eine Überproduktion und Wucherung von Hautzellen entsteht diese dicke Horn-, und Keimschicht auf der Haut. In der Regel verschwinden diese Warzen mit der Zeit. Dennoch können Salben und aufgebrachte Pflaster die Genesung beschleunigen. Leider kommt es häufig zu Wiedererkrankung sofern Sie sich einmal mit den Viren infiziert haben.

Welche Ursachen von Dornwarzen gibt es?

Die erwähnten Papillomaviren können nur durch direkten Oberflächenkontakt übertragen werden. Ein häufig genanntes Beispiel ist das Schwimmbad. Aufgrund des vielen Barfusslaufens können die Viren ideal von Mensch zu Mensch übertragen werden. Neben Schwimmbädern sind auch Duschkabinen Umkleiden und Schuhe probieren ohne Socken zu meiden. Bereits kleine Risse und Verletzungen der obersten Hautschichten bietet den Erregern der Dornwarzen genug Spiel um sich nieder zu lassen und zu verbreiten. Die Anwesenheit von Feuchtigkeit verstärkt diese Effekte und begünstigt das Wachstum von Zellen, welche dann in Wucherungen ausaten.

Faktoren, die das Wachstum von Dornwarzen verstärken:

Es gibt zahlreiche Faktoren, die das Wachstum von Platarwarzen verstärken. Nachfolgend werden die stärksten Faktoren aufgeführt:

  • Schwaches Immunsystem
  • Diabetes
  • Rauchen
  • Immunerkrankungen
  • Operationen

Aus diesem Grund raten wir Ihnen zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, die Ihr Immunsystem stärkt und Sie vor Dornwarzen schützt. Die gesunde Ernährung gepaart mit moderatem Sport, genügend Schlaf und ausbalancierten Work-Life-Balance wirken unterstützend.

Symptome von Dornwarzen

Diese Warzenart hat ihren Namen durch ihre Wuchsrichtung. Diese einzeln stehenden, dicken Hornschichten ragen tief in das Bindegewebe der Haut ein. Dadurch können beispielsweise im Bereich der Verse stärke schmerzen beim Laufen entstehen. Dennoch sollten Sie sie nicht mit Hühneraugen verwechseln. Dornwarzen können Sie durch dunkle Punkte auf den Wucherungen erkennen.

Wie lassen sich Dornwarzen diagnostizieren?

Platarwarzen werden von Ärzten durch optische Verfahren identifiziert. Die oben genannten dunklen Punkte reichend dazu meistens bereits aus. Bei Unklarheiten entnimmt der Arzt eine Gewebeprobe und lässt diese untersuchen, sodass eine eindeutige Identifizierung möglich ist.

Sofern die Diagnose positiv ist, müssen Sie sich nicht beunruhigen. Nahezu alle Arzte sprechen von einer „harmlosen Viruserkrankung, welche häufig alleine vom körpereigenen Immunsystem besiegt wird“.  Aus diesem Grund können Sie aus die körpereigene Heilung warten, sofern Sie keine Schmerzen haben. Dennoch müssen Sie an Ihre Mitmenschen denken und die Verbreitung der Warzenart eindämmen. Dazu können Sie getrost auf unsere Produktempfehlungen zurückgreifen:

Name

Duofilm Lösung

Wartner Stift

EndWarts Lösung

Hersteller

Duofilm

Wartner

MEDA Pharma GmbH & Co.KG

Amazon-
Bewertung


Unsere
Wertung

96 %

81 %

77 %

Jetzt KAUFEN!

iconTestsieger

icon2. Platz

icon3. Platz

Preis

8,85 €

15,79 €

15,50 €

Während der akuten Erkrankung sollten Sie auf Barfausslaufen verzichten. Halten Sie den Fuß trocken, um der Warzen den Nährboden durch Feuchtigkeit zu nehmen. Trocknen Sie die Füße ordentlich nach dem Duschen ab. Das verwendete Handtuch sollte danach gewechselt werden. Ebenso sollten Sie Ihre Socken bzw. das jeweilige Kleidungsstück täglich wechseln. Insofern Sie zu Schweißfüßen neigen, sollten Sie offenes Schuhwerk tragen.

So können Sie Dornwarzen vorbeugen

Zur Vorbeugung von Dornwarzen gilt folgendes Prinzip: Erschweren Sie den auslösenden Viren das Eindringen in den verletzten Hautschichten!

Daraus ergeben sich folgende Tipps für den Alltag:

  • Öffentliche Duschen, Saunen und Schwimmbäder sollten nie barfuss betreten werden. Nutzen Sie Badeschuhe zum Schutz
  • Sogen Sie dafür, dass Ihre Füße nicht feucht sind. Trocknen Sie sie nach dem Duschen gut ab und tragen Sie atmungsaktives oder offenes Schuhwerk
  • Gegebenenfalls kann Ihnen ein Fuß-Deo weiterhelfen
  • Achten sie darauf, dass jedes Familienmitglied oder Gast sein eignes Handtuch benutzt, sodass eine gegenseitige Ansteckung ausgeschlossen werden kann.
  • Achten Sie auf einen guten Lebensstil

 

Letzte Beiträge